Kopfbild für alle Seiten
Kopfbild für alle Seiten
"Erfolgreich miteinander lernen, friedlich miteinander leben"
                   "Erfolgreich miteinander lernen,           friedlich miteinander leben"

Liebe Eltern,

ab Montag dem 11. Mai werden in einem rollierenden System alle Kinder der Hartmannschule wieder in die Schule zurückkehren. Der Plan, an welchen Tagen welche Schuljahre kommen, ist bis zu den Sommerferien festgelegt. Hier können Sie die festgelegten Tage einsehen.

Wir werden die Klassen jeweils in zwei Gruppen aufteilen. Es werden überwiegend die Klassenlehrkräfte mit einer Tandemkraft die Klassen unterrichten. Die Präsenzzeit wird hauptsaächlich dazu genutzt, das Lernen auf Distanz aufzufangen und für die nächsten Tage gemeinsam mit den Kindern gut vorzubereiten. Wir hoffen, dass Sie das zu Hause ein wenig entlasten wird!

Zum genauen Ablauf am Präsenztag erhalten Sie von Ihrer Klassenlehrkraft heute noch eine Information per Mail. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihren Kindern!

 

In der Schule gelten folgende Hygienemaßnahmen:

  • Nur Personen ohne Symptome einer Covid 19 -Erkrankung dürfen die Schule besuchen. Alle anderen müssen zwingend zu Hause bleiben (am besten vor dem Schulbesuch bei den Kindern Fieber messen, um ganz sicher zu gehen!). Kinder mit allgemeinen Erkältungssymptomen sollten besser auch zu Hause bleiben.
  • Auf dem Schulweg, in den Klassenräumen und auf dem Schulhof gilt weiterhin der Mindestabstand von 1,5 bis 2 Metern.
  • Den Kindern werden beim Betreten und Verlassen des Gebäudes bestimmte Zugänge zugewiesen. Nur diese sind zu benutzen! Die Kinder dürfen ab 7.45 Uhr schon in die Klassenräume. Durch diesen offenen Anfang erhoffen wir uns, dass sich keine Gruppen bilden!  
  • Die Zahl der Schülerinnen und Schüler in den Klassenräumen wird reduziert, damit ein Abstand eingehalten werden kann (fest zugewiesene Einzeltische mit festgelegter Sitzordnung!)
  • Die Husten- und Nies-Etikette muss eingehalten werden (Wichtig: Kein Schreien und Brüllen, um eine Tröpfchenfreisetzung zu vermeiden!).
  • Die Räume werden regelmäßig gelüftet bzw. in den Pausen stoßgelüftet.
  • Entwickelt ein Kind in der Schule Symptome einer Covid 19-Erkrankung, muss es die Schule umgehend verlassen! Natürlich werden die Eltern sofort informiert.
  • Die Kinder sollen mindestens 2 Mund-Nasen-Schutzmasken besitzen. Sie sollen auf dem Weg ins Gebäude und überall dort, wo der 1,5m Abstand nicht einzuhalten ist, getragen werden. Die genaue Regelung und auch Handhabung der Masken wird mit den Kindern durch die Lehrkräfte verlässlich eingeübt! 
  • Regelmäßiges Händewaschen (mind. 30 Sekunden) ist wichtig! Die Möglichkeiten dazu haben wir und die Kinder bekommen dafür auch genug Zeit während des Unterrichts.
  • Mit anderen Kindern dürfen keine Gegenstände (Stifte, Flaschen, usw.) geteilt und gemeinsam benutzt werden.
  • Eine tägliche Reinigung aller benutzten Räume ist sichergestellt.

Es ist völlig verständlich, dass nach einer so langen kontaktlosen Zeit die Wiedersehensfreude sehr groß sein wird. Trotzdem müssen sich die Kinder darauf einstellen, dass die Schule erst einmal nicht so sein wird, wie sie sie kennen! Sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber. Wir werden es in der Schule auch tun!

Wichtig:

Die jetzt festgelegten Hygienemaßnahmen werden wir natürlich auch erst einmal in der Praxis erproben müssen. Das bedeutet durchaus, dass wir nach ersten Erfahrungen nachsteuern müssen. Wir bitten Sie, liebe Eltern, uns da zu vertrauen.  

 

BETREUUNG   

Kinder mit einem Ganztagsplatz haben an den Präsenztagen die Möglichkeit der Betreuung im Schlupfwinkel nach dem Unterricht. Melden Sie bitte per Mail an Ihre Klassenlehrkraft zurück, ob Sie die Betreuung im Schlupfwinkel in Anspruch nehmen und bis wie viel Uhr.

Sie müssen den Platz aber nicht in Anspruch nehmen! Für uns als Schule wird es sicherlich auch eine Herausforderung, die Schülerströme "Kinder mit Unterricht", "Betreuungskinder" und "Notgruppenkinder" so zu lenken, dass es für alle Beteiligten sicher ist und bleibt! Dazu benötigen wir aber zunächst einmal verlässliche Schülerzahlen. Melden Sie sich bitte, wenn Sie zu diesem Thema noch Fragen haben.  

 

BEURLAUBUNG

Eine Beurlaubung vom Schulunterricht ist grundsätzlich möglich, wenn Ihr Kind eine relevante Vorerkrankung hat,

Sie mit Ihrem Kind in einer häuslichen Gemeinschaft leben, in denen Personen (Eltern, Geschwister, …) eine relevante Vorerkrankung haben.

Voraussetzung der Beurlaubung ist die Vorlage eines ärztlichen Attestes.

Bitte rufen Sie mich hierzu an oder schreiben mir eine Mail!


NOTBETREUUNG

Bitte beachten Sie auch die Regelungen zur Notbetreuung!!!

Bei den ansteigenden Zahlen in der Notgruppe und auch der Wiederaufnahme des Unterrichts bzw. des Ganztagsbetriebes möchten wir Sie bitten, die Notbetreuung wirklich nur in Anspruch zu nehmen, wenn sich die Betreuung Ihres Kindes wirklich nicht anders organisieren lässt. 

Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund und melden Sie sich bei Fragen bitte in der Schule.

Lutz Kruska

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hartmannschule Oberhausen - letzte Aktualisierung Juli 2020